Alastair Hume
Countertenor
1968 - 1993

Picture Alastair Hume 1942 geboren, besuchte er die Tonbridge-Schule, wo seine frühen musikalischen Studien und seine gelegentlichen Auftritte (mit ziemlich wechselndem Erfolg) volle Unterstützung seitens seiner Eltern erhielten, die selber Laienschauspieler waren. Seine Anfangszeit als Chorschüler am King's College in Cambridge brachten Sir David Willcocks dazu, ihn als den "schlechtesten Alt" zu bezeichnen, den der Chor je gehabt habe.

Trotz dieses unglücklichen Anfangs setzte er seine Musikstudien fort und spielte Kontrabaß im Nord-Sinfonieorchester der BBC, bis er 1968 mit seinem Altersgenossen Simon Carrington zusammen die King's Singers gründete.

Er ist verheiratet mit Diane, hat einen Sohn, Alexander, und kombiniert den Gesang mit uneingeschränkter Freude an echtem (und unechtem) Tennis, Squash, Wandern und Herumdüsen in Großbritannien und Europa in seinem Lagonda, Baujahr 1932, dessen Restaurierung all die Jahre hindurch immer "kurz vor der Vollendung" stand.

Zusammen mit David Hurley wurde Al 1994 Vizemeister beim CARAS-Preis als bester ausgezeichneter professioneller Solist. Er verließ die King's Singers im Jahre 1993.



Diskographie von Alastair Hume

Mit den King's Singers
Gastauftritte der King's Singers
Gesang in anderen Ensembles

 


Zur Startseite

Sitemap

Diskographie - Übersicht

Suche

Impressum